PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 6 monate jung und grauer star,wer hat erfahrung?


Larah
15.12.2007, 15:10
hallo,

mein name ist imola und bin auf dieses forum gestoßen, da
meine 6 mon. junge malteserhündin den grauen star hat. sie hat kein diabetes, die werte sind alle normal. angeboren ist es auch nicht, da ich der meinung bin, bis vor ein paar wochen hat sie besser gesehen. ich war bei meiner tierärztin, die hat mich an die tierklinik zu einer augenspezialistin verwiesen. ich also gleich termin vereinbart. diese dame hat als diagnose ja grauen star gestellt, und ich soll in februar noch mal wieder kommen, da mein hund unkooperativ war und das auge sich nicht untersuchen hat lassen. (larah hat sie gebissen ) was erwartet die von nem welpen?! also hab ich ne zweite meinung eingeholt. da die milchzähne rausoperiert wurden bei dem 2ten arzt, hat er unter narkose das auge untersucht und ist zu der meinung gekommen, dass er nicht hinter die linse schauen kann. dazu müsste man einen ultraschall durchführen. also hat er mich wieder an eine tierklinik verwiesen. aber dazu wieder narkose. das war alles letzte woche. mit dem ultraschall wollte ich mich noch besser erkundigen, aber so wie es aussieht, bekomme ich nächste woche einen termin. ich möchte die kleine nicht unnötig wieder unter narkose setzen. wenn die netzhaut intakt ist, kann man wohl die linse rausoperieren. wenn nicht, kann man nichts machen. das problem ist, sie hat es auf beiden augen, aber angeboren ist es auch nicht, da sie bis vor 4 wochen sicher gelaufen ist, und jetzt sehr unsicher ist vor allem im dunkeln. sie legt sich einfach hin, versteift sich und will nicht weiter. das bricht einem echt das herz. :-(
Welche erfahrungen habt ihr gemacht?

viele grüße imo & larah

LianeR
16.12.2007, 11:43
Hallo Larah,

ist denn sicher, dass es Grauer Star ist ?

</span></p><div style="margin:20px; margin-top:5px"><span class="smallfont">Zitat:</span><table class="tablebgcolor" cellpadding="4" cellspacing="1" border="0" width="100%"><tr class="quotecolor"><td><span class="normalfont">
wenn die netzhaut intakt ist</span></td></tr></table></div>

<span class="normalfont">



Beim Star ist ja nur die Linse betroffen.

Larah
16.12.2007, 15:09
ich muß erst ultraschall untersuchung durchführen lassen, dann kann man anscheineind was genaueres sagen. wenn die netzhaut intakt ist, dann könnte ich die linsenrausoperieren lassen und kunstlinsen einsetzen lassen und dann könnte sie wieder sehen.lt. doc. wenn aber nicht , dann kann man nix machen, denn dann wäre es ne pra. also katarakt ist wohl die bessere bezeichnung was die süße hat.

Luna-Stella
17.12.2007, 20:07
Hallo Larah,

Ich bin Andrea,mit dem auf einem Auge blinden Puma.
Eine Ultraschall Untersuchung bringt sehr viel Aufklarung,aber es ist für den Hund eine sehr
große Prozedur,
Puma läßt sich alles gefallen,aber da ist er ausgerastet.
Mein TA hat eine Art Kamera ,wo er ebenfalls hinters Auge schauen kann.
Diese Untersuchung ist für den Hund etwas humaner und Du kannst über Monitor alles mit
sehen.
Habe damals mit Bachblüten gearbeitet,wegen den ausrastet. Mit großen Erfolg.
Gruß Andrea und Puma

Larah
21.12.2007, 14:01
hallo ihr lieben,

habe in einer std. termin zum ultraschall.bin mal gespannt. ich berichte wenn ich wieder da bin.

GoldenDana
21.12.2007, 17:52
Hallo,
wünsche euch alles GUTE!

Grüße Kristina, mit der fast blinden Dotty, der auf einem Auge blinden Scully und Jackey, die zum Glück noch gut sieht

Luna-Stella
22.12.2007, 09:54
Hallo Larah,

Na wie war die U.untersuchung?
Was ist diagnostiziert worden? Melde Dich mal.
Ansonsten einen schönen 4.Advent

Viele Grüße aus Karlsruhe von Andrea und Puma

Larah
22.12.2007, 17:45
hallöchen,

untersuchung ging prima ,allerdings ist die nachricht schlecht, sie sieht sehr schlecht. der arzt hat sowas auch noch nicht gesehen. muß wohl ein gendefekt sein. die linse ist getrübt , die netzhaut ok, die pupillenreflexe sind einwandfrei, allerdings ist wohl hinter der linse auch ein teil,und das ist wohl kaputt, frag mich nicht wie es heißt, ich saß da gestern abend mit fieber und war froh, daß meine larah die untersuchungen über sich ergehen hat lassen, das ende vom lied wird sein, daß sie wohl erblinden wird und eine op gibt auch nicht die sicherheit daß sie wohl evtl . wieder sieht. hab ne kleine blindi larah,die ich über alles liebe :-)

Tania
22.12.2007, 20:29
Und die Dich auch bestimmt ganz dolle Liebt!!!

Gruß

Tania

Beate
23.12.2007, 22:35
Huhu Imola,

oh mann das tut mir leid, ich hatte so gehofft das die Untersuchung ein erfreuliches Ergebnis bringt.

Aber nun ja, es ist halt so wie es ist und damit werdet ihr locker zurecht kommen. Larah ist noch jung und sie wird das spielend meistern! Ich habe damals auch bei Lucky soooo gehofft das die 2 OP`s was nützten, aber leider war es nicht so und was soll ich dir sagen, wir kommen auch so wunderbar zurecht

Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute und wenn du noch Fragen hast, du weißt ja wo wir sind

Ki
23.12.2007, 23:57
Grauer Star ist zumindesten bei Menschen (bei Hunden auch?) genetisch mit bedingt. Das wäre dann der Gendefekt. - oder gibt es bei Euch noch einen anderen?
Sogenannte Gendefekte, davon gibt es viele. Evolution ging auch über "Defekte" hin zu anderem und hätte ohne nie statt gefunden.
Kommt darauf an, was man daraus macht. :-)

Was soll denn da Deines Erachtens hinter der Linse für ein Teil sein, das kaputt ist?

Noch ist ja nicht klar, so lese ich das, das Larah immer blind ist.

Kämpfe um Deinen Hundeschatz, kämpfe!

Liebe Grüße!
Kirsten