PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Janni droht Erblindung auf einem Auge


NicoleT
16.03.2011, 11:09
Hallo, ich wollte mich mal kurz vorstellen. Also ich bin Janni und ca. 7 Jahre alt. Ich komme von der Tötungsstation in Spanien. Leider wurde ein erhöhter Leishmaniosetiter bei mir festgestellt ( aber Gott sei Dank ist die Krankheit nicht ausgebrochen). Seit ca. 2 Jahren hab ich immer wieder Probleme mit entzündeten Augen, die mein Frauchen auch immer mit Tropfen behandelt hat. Beim letzten Tierarztbesuch war aber leider der Augendruck auf dem RA so hoch (ca. 40), dass mein Frauchen einer OP zugestimmt hat. Der TA wollte mein Augenlicht rechts retten. OP verlief auch gut, die Verklebung
zwischen Netzhaut und Linse konnte gelöst werden. Allerdings zeigte sich bei der Nachuntersuchung ein wieder ansteigender Duck (18) und erneute leichte Verklebungen trotz starker Medikation ( Inflanefran, Acular, Azopt, Atropin, -alles Tropfen undFenamide Tabletten zum Druck senken). ...dazu kommen monatliche Kosten von ca. 200 Euro (Druckkontrolle, Spaltlame und die Medis) auf mein Frauchen und Herrchen zu.

Früher oder später wird mein Auge wohl erblinden, aber die Tropfen machen mir mächtig zu schafffen...wird es durch die Tropfen evtl. nur herausgezögert? Mein Frauchen ist ganz traurig und weiß nicht was das richtige für mich ist...! Der TA meinte wenn der Druck nochmal hoch wird bleiben uns 2 Möglichkeiten: Das Auge zu entfernen und die Augenhöhle zuzunähen oder eine Silikonkugel einzusetzten. Was würdet ihr empfehlen?

Liebe Grüße Janni mit Frauchen Nicole

Bea
16.03.2011, 11:54
Das Auge zu entfernen und die Augenhöhle zuzunähen oder eine Silikonkugel einzusetzten. Was würdet ihr empfehlen?


Vor dieser Entscheidung standen wir auch vor einem guten Monat und haben uns für die erste Variante entschieden.
Zum einen, weil der Einsatz der Silikonkugel natürlich etwas teurer ist als das reine Entfernen des Auges, zum anderen aber auch, weil ich persönlich nicht viel von Fremdkörpern halte, die nicht zwingend notwendig sind. Dem Hund ist es egal, ob da eine Auge ist oder nicht, denn sehen kann er auf der Seite ohnehin nicht mehr. Es ist für den Menschen, denn manchen fällt es schwer, ihrem Hund noch genauso gegenüber zu treten wie vorher, wenn ein Auge komplett fehlt.

Uns hat die Tierärztin damals Fotos von Patienten mit eingesetztem Silikonball gezeigt und ich fand den Anblick ehrlich gesagt ein wenig gruselig. Mittlerweile habe ich eine Whippet-Dame kennengelernt, die auch ein 'Kunstauge' hat und bei der man wirklich genau hinschauen muß, um den Unterschied zu erkennen. Aber ich bereue es auf keinen Fall, daß wir uns bei Jakob gegen das Silikon entschieden haben.

Du solltest Dir die Frage stellen, ob Du Deinen Hund auch einäugig noch genauso ansehen und lieb haben kannst wie mit zwei Augen, denn wenn dem nicht so ist, wird er es spüren und darunter leiden.
Das ist eben auch der Grund, warum die Silikonball-Variante angeboten wird - damit sich für den Menschen nichts oder nicht viel ändert.

Bea
16.03.2011, 11:59
Da sich das Internet bei mir grad aufgehangen hat, reich ich das Foto, was ich noch zeigen wollte, einmal nach:

http://img820.imageshack.us/img820/7410/piratr.jpg

Mittlerweile wächst das Fell, was für die OP abrasiert worden ist, wieder nach und die Narbe verschwindet allmählich.

NicoleT
16.03.2011, 12:09
Noch ist es ja Gott sei Dank noch nicht soweit. Aber früher oder später werden wir uns mit der einen oder anderen Methode auseinandersetzen müssen.

Was mich abschreckt: Janni hat ja eine chron. Entzündung auf bd. Augen, wobei das LA zur Zeit nur schwach betroffen ist. Was allerdings nicht auszuschließen ist lt. TA, dass sie auf dem LA auch irgendwann das gleiche Schicksal erleiden kann wie auf dem RA. Wenn ich mir nun vorstelle, dass bd. Augenhöhlen zugenäht sind....:smilie_girl_167:. Ich glaub, das könnte ich nicht ertragen. Wenn es nur das RA wäre, würde ich mich wahrscheinlich auch für eure Methode entscheiden...nur unsere Janni ohne bd. Augen... ich wills mir gar nicht vorstellen. Ich glaube, dann fehlt jedigliche Gesichtsmimik und sie drückt soviel über ihre Augen aus.

... übrigens sehr süß das Foto. :-) (und sieht wirklich nicht schlimm aus, wenn mal das Fell richtig nachgewachsen ist, sieht es wahrscheinlich so aus, als wäre es nie anders gewesen)

Bea
16.03.2011, 12:45
Jakob wird irgendwann in nicht absehbarer Zeit auch das zweite Auge verlieren - und auch das werden wir dann einfach nur entfernen lassen.
Ich bin neulich (erstaunlicherweise am gleichen Tag wie dem Whippet mit Silikonball) einem keinäugigen Hund begegnet und mußte zweimal hinschauen, bis ich bemerkt hab, daß er gar keine Augen mehr hat. Den Anblick habe ich auch nicht als schlimm empfunden, aber das ist vermutlich Geschmackssache.

Zur Gesichtsmimik kann ich Dir sagen: Auch wenn Jakob das Auge fehlt, funktionieren die Muskeln noch sehr gut. Blinzelt das rechte Auge, 'blinzelt' auch das linke mit, wird die rechte Augenbraue angehoben, hebt sich auch die linke usw. Die Mimik ist bei Jakob erhalten, zwar nicht mehr ganz so ausgeprägt wie auf der Augenseite, aber das führe ich jetzt einmal laienhaft auf den Umstand zurück, daß durch das Zusammennähen der Augenlider einfach Spielraum für die Bewegungen verloren gegangen ist.

skyline
16.03.2011, 13:58
Hallo Nicole,

Sky hat im Oktober sein linkes Auge verloren (blind war er vorher schon).

Ich gehöre zu denen, die sich mit diesem Schritt seeeehr schwer getan haben - über Monate haben wir versucht, die Entzündungen in den Griff zu bekommen.
Wenn ich mir Fotos von einäugigen Hunden angesehen habe, fand ich das auch nicht schlimm, nur bei meinem Hund konnte ich es mir nicht vorstellen :wink3:.

Wir haben uns für die Entfernung des Auges entschieden, weil ich keinen Fremdkörper in meinem Hund haben möchte.
Auch bei uns kann es sein, dass früher oder später das andere Auge auch entfernt werden muss und ich würde mich wieder für das Schließen der Augenhöhle entscheiden.

Sky ist seit der OP kaum wieder zu erkennen. Noch bevor die Fäden gezogen wurden, ging es ihm deutlich besser - er fing an zu spielen, wurde viel ausgeglichener und fand endlich einen entspannten Schlaf.

Ich bin froh, dass wir uns dafür entschieden haben, denn Sky hat zwar ein Auge verloren, aber ganz viel Lebensqualität gewonnen :j:.

Hier ein aktuelles Foto



http://img638.imageshack.us/img638/1752/dsc06434aw.jpg (http://img638.imageshack.us/i/dsc06434aw.jpg/)
Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)




Edit:

Ich hab Deinen doppelten Beitrag mal gelöscht, weil es sonst unübersichtlich wird ;-).

Sara
16.03.2011, 14:07
Im Gegensatz zu den Beinen haben unsere Hundis noch alle Augen.
Aber wenn so eine OP bei uns anstünde, ich fände den Gedanken mit der Silikonkugel gruselig.
Wir haben Freunde, deren Kater beide Augen entfernt wurden, die Augenhöhlen wurden geschlossen. Er sieht so aus als würde er einen immer anzwinkern, eine richtige Grinsekatze.
Dadurch daß alles schön befellt ist sieht das überhaupt nicht schlimm aus. Eher süß :smile2:.
Ich drücke Euch die Daumen, daß alles gut läuft!

Lieben Gruß
Sara

NicoleT
18.03.2011, 10:03
Hallo,

hat jemand von euch schonmal was davon gehört, dass es auch die Möglichkeit gibt weder Auge zu entfernen.. noch eine Silikonkuge einzusetzen sondern irgendwie die Kanäle, in denen das Kammerwasser fließt, zu veröden. Dann hätte der Hund auch keine Schmerzen, da der Augendruck dadurch auch unten gehalten wird.

Hat jemand Erfahrung damit??

NicoleT
20.03.2011, 12:02
Hat noch niemand was davon gehört?

LG und euch allen einen schönen Sonntag.

Beate
20.03.2011, 13:27
Huhu Nicole,

leider habe ich davon noch nichts gehört, tut mir leid.

NicoleT
21.03.2011, 21:18
Bei Janni wurde ja vor 3 Wochen die Verklebung von Netzhaut und Linse gelöst. Dafür musste um das Auge rum rasiert werden.

Da es jetzt aber anscheinend fürchterlich juckt, wenn die Haare nachwachsen, fährt sie immer mit nasser Pfote über das Auge, so dass es rundherum so langsam wund wird. Ich mach jetzt schon Bepanthen drauf, aber es hilft nicht wirklich. Hat jemand einen Tip? Hab heut schon den TA angerufen, aber der wird morgen erst zurück rufen...

Vielleicht hat ja jemand von euch ja nen Tip für uns...

Danke

Kati
21.03.2011, 22:38
Ich würde, aus Sorge wegen einer möglichen Infektion, ganz bestimmt konsequent verhindern, dass Janni an das Auge ran kommt ... :mx35: Also bei mir kämen Trichter und co. zum Einsatz !

Laila
23.03.2011, 08:00
hat jemand von euch schonmal was davon gehört, dass es auch die Möglichkeit gibt weder Auge zu entfernen.. noch eine Silikonkuge einzusetzen sondern irgendwie die Kanäle, in denen das Kammerwasser fließt, zu veröden. Dann hätte der Hund auch keine Schmerzen, da der Augendruck dadurch auch unten gehalten wird.
Hat jemand Erfahrung damit??

Also davon hatte ich bisher auch noch nichts gehört, gelesen usw.

Ferner:
Bei dem jetztigen Juckzustand würde ich auch einen Trichter für deinen Hund nehmen, damit keine weitere Infektion endsteht und vom TA evtl. eine entsprechende Salbe auftragen.
Hat dein TA dich denn wenigstens zurück gerufen?

NicoleT
23.03.2011, 09:30
Ja hat er. :-) , wir sollen jetzt mal Isopto Max Salbe ums Auge rum auftragen. Das machen wir jetzt auch seit gestern Mittag.. und es wird schon ein bisschen besser.

Spyke
23.03.2011, 14:21
Hallo,

hat jemand von euch schonmal was davon gehört, dass es auch die Möglichkeit gibt weder Auge zu entfernen.. noch eine Silikonkuge einzusetzen sondern irgendwie die Kanäle, in denen das Kammerwasser fließt, zu veröden. Dann hätte der Hund auch keine Schmerzen, da der Augendruck dadurch auch unten gehalten wird.

Hat jemand Erfahrung damit??


Hallo Nicole,

Das müßte doch das Lasern sein, oder ???
Bei meinem Spyke steigt auch ständig der Augendruck und ich habe jetzt das 2.mal eine Kryo (ähnlich wie lasern, nur da wird vereist) machen lassen, damit das Kammerwasser abfließen kann. Eine Erfolggarantie gibt es nicht, aber ein Versuch ist es wert bevor das Auge raus muß. Wir haben es bei Spyke am Montag machen lassen und müssen nun abwarten ob es etwas gebracht hat, beim 1. Versuch hat es leider nicht funktioniert. Wir müssen ersteinmal weiter Tropfen (weil es sein kann das direkt danach der Augendruck nochmal steigt bis es sich eingependelt hat) geben und die dann langsam absetzen.


Liebe Grüße, Silke

NicoleT
25.03.2011, 11:02
Termin für OP steht. ....nächte Woche Freitag. Wir haben uns für die Silikonkugel entschieden. Der TA hat uns lange beraten, er führt diese OP recht häufig durch und hat bisher noch keine Komplikationen erlebt. Ausschließen kann er es jedoch auch nicht...(ich denke, das kann man bei keiner OP).

Bin jetzt schon so aufgeregt...hoffentlich geht alles gut. Aber hier wurde schonmal geschrieben: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende... und wenn Janni dann schmerzfrei ist...müssen Herrchen und Frauchen halt am Freitag leiden und bibbern bis wir das Mäuschen aus der Narkose zurück bekommen.

Laila
25.03.2011, 15:46
Oh das du schon aufgeregt bist, das glaube ich dir. Wird bestimmt alles Gut gehen! Drcke dir dann am kommenden Freitag die :daumendruecker: :daumendruecker:

Hatte ja auch vor 1 Jahr diese Op. bei meiner Laika. Bei ihr ist damals alles gut gegangen. Trichter wurde auch immer getragen, bis auf die Gassizeiten und wir hatten keine Heilungsstörungen. Da war ich sehr konsequent und das war auch gut so. Also nach Op. unbedingt den Trichter drum. Ach übrigens Laika hat auch eine Siliconkugel und alles bestens.:winke:

NicoleT
26.03.2011, 09:18
Hallo Claudia, das les ich gerne. Super dass bei euch alles so gut geklappt hat. Wie lange nach der op hast du denn den Trichter angelassen? Musst du immer noch Tropfen ins Auge machen oder entfällt das nach der OP ganz???

Ganz liebe Grüße

Nicole

Laila
26.03.2011, 11:17
Huhu Nicole,

also den Trichter hatten wir bis 1 Tag nach dem Fädenziehen angelassen. Der letzte Tag war zu meiner Sicherheit.
Medis hatten wir auch vom TA bekommen und die habe ich auch ganz konsequent gegeben.
Auch mußten wir immer wieder zu Kontrolluntersuchungen und das gab auch mir eine gewisse Sicherheit das alles gut verläuft.
Danach brauchst du eigentlich keine Augentropfen mehr. Ich gebe ihr manchmal künstliche Augentropfen (besoners im Sommer), wenn sie zu viel buddelt und Dreck im Auge hat. Aber hier ist wohl jeder Hund anders....

Jetzt mach dir mal nicht so viele Gedanken, denn wahrscheinlich wird dein Hund das besser verkraften als du dir jetzt vorstellen kannst. :winke:

Odin
27.03.2011, 10:55
Ich drücke für die Op am Freitag tüchtig die Daumen.:daumendruecker:

NicoleT
27.03.2011, 13:48
Das ist lieb von Euch....ihr müsst am Donnerstag schon hefitg die Daumen :daumendruecker: drücken...., OP wurde vorverlegt, da der TA am Freitag Fortbildung hat.

Wünsch euch allen noch einen schönen Sonntag.

Gabi Kröger
27.03.2011, 16:09
Jepp, dann werden für Donnerstag alle Daumen und Pfoten aktiviert :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

Beate
27.03.2011, 18:11
Alles klar am Donnerstag werden die Daumen ganz feste für die OP gedrückt :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

Odin
27.03.2011, 22:25
:daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

tösitill
28.03.2011, 16:34
:daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:
das wird.

Melina
28.03.2011, 18:24
klar drücken wir auch mit :daumendruecker:!!!!!!!!!!!!!!

Laila
28.03.2011, 19:49
Aber klaro, dann drücke ich euch ganz dicke die Daumen :daumendruecker: :daumendruecker: am kommenden Donnerstag :daumendruecker: :daumendruecker:

NicoleT
28.03.2011, 20:15
Ihr seid süß.... DANKE

Kati
28.03.2011, 20:26
Auf das am Donnerstag alles glatt geht ... :daumendruecker:

Kim
28.03.2011, 23:25
Hab gar nicht mitbekommen dass Du hier angemeldet bist. :mx35:

Ich drücke die Daumen für Donnerstag! :daumendruecker: Das wird alles gut gehen.

Spyke
30.03.2011, 08:37
Ich drücke morgen auch ganz fest die Däumchen. :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:
So wie es im Moment aussieht (ständig steigender Augendruck) haben wir die OP auch noch vor uns.

Liebe Grüße, Silke

NicoleT
31.03.2011, 18:14
Hallo ihr Lieben,

unsere tapfere Janni hat alles soweit gut überstanden.:j: Sie ist jetzt halt noch total müde, aber der Tierarzt hat gesagt, dass wir so eine tapfere Maus haben...die hat noch nicht einmal gepiemst....und dass sie trotz dem hohen Augendruck (55) so eine Lebensfreude hatte..unglaublich.Bin so stolz auf unsere Süße!!


VIELEN DANK AN EUCH ALLE FüRS DAUMEN DRüCKEN!!!!!

Melina
31.03.2011, 18:20
schön das alles geklappt hat!!!! :b020:

Und wir drücken natürlich alle weiter, damit auch die Nachwehwehchen schnell vergessen sind :wink3:

:daumendruecker::daumendruecker:

Laila
31.03.2011, 20:04
Puh und schöööön das ihr alles gut überstanden habt und ich freue mich das es euch soweit gut geht:j:
Morgen sieht die Welt dann schon wieder ganz anders aus :mx46:
Jetzt wünsche ich euch noch eine gute Nacht und erholt euch gut...
Ein bisschen drücke ich auch noch die Daumen :daumendruecker: :daumendruecker: damit alles weiterhin gut verläuft.

NicoleT
31.03.2011, 20:42
:-).... ich denke auch, dass die Welt morgen schon wieder anders aussieht...(wenn auch nur mit 1 sehenden Auge ;-) )


hoffe jetzt auch ganz fest, dass der Heilungsverlauf glatt läuft...

Euch allen auch eine gute Nacht... ich halte euch auf dem laufenden...

Kati
31.03.2011, 20:58
Uuuuund ??? Wie schaut es heute bei Euch aus ... :daumendruecker: ... hoffe sehr, dass Ihr eine kuschelige und ruhige Nacht hattet !

Klara
31.03.2011, 21:06
Hallo Kati bist Du schon bei Morgen?:giggleswe: Gruß Cornelia:wink3:

Odin
31.03.2011, 22:22
Das hört sich ja schon mal gut an.
Dann erholt Euch gut von der OP und hoffentlich verheilt alles schön schnell..:daumendruecker:

NicoleT
01.04.2011, 09:24
Hallo ihr Daumen und Pfötchendrücker :d060:

Unsere Nacht war recht erhohlsam...sie musste nur 1 x raus in den Garten und hat etwas desorientiert nach einen ruhigen "Kackplätzchen" gesucht...dauert wohl noch etwas bis sie sich daran gewöhnt hat ein "Einaugesehnix" zu sein...Bin aber optimistisch dass alles gut wird.

NicoleT
01.04.2011, 09:52
Wie lange hat es denn bei euren Hundis gedauert...bis sie sich daran gewöhnt hatten??

ohhhhh man....ich leide mehr,...als mein Hund. :wirr2:

Laila
01.04.2011, 11:38
Wie lange das mit dem gewöhnen dauert... Mmh das ist ganz unterschiedlich und ein paar Tage würde ich deinem Hund schon Zeit geben...
Versuch dich, auch wenn es schwer fällt, abzulenken und andere Dinge zu erledigen. Das klappte bei mir ganz gut :wink3:
Wird schon gut klappen :daumendruecker: :daumendruecker:

Beate
01.04.2011, 11:59
Huhu Nicole,

schön das sie alles so gut überstanden hat, ich wünsche euch einen guten Heilungsverlauf. :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

Kati
01.04.2011, 21:19
Hallo Kati bist Du schon bei Morgen?:giggleswe: Gruß Cornelia:wink3:

:giggleswe: ... da war ich wohl tatsächlich ein bisschen fix !

...dauert wohl noch etwas bis sie sich daran gewöhnt hat ein "Einaugesehnix" zu sein...

Geduld, Geduld ... :d060:

Laila
03.04.2011, 11:25
Hallo Nicole,
wollte mal Nachfragen wie es deiner Süßen geht??:nick:

NicoleT
04.04.2011, 12:42
Es geht ihr ganz gut.. Kommen gerade vom TA. Der meinte sieht alles ganz gut aus, außer die Schwellung ist noch etwas dick. Sie bekommt jetzt noch N.A.C Schleimlöser ins Auge. Wenn es Samstag nicht abgeschwollen ist, dann muss ich Samstag nochmal hin, ansonsten in 3 Wochen.

LG

Ni

Kati
04.04.2011, 21:49
Das sind doch schöne Nachrichten und bis Samstag is ja noch `n bisschen hin ... :daumendruecker: ... auf das die Schwellung weg geht !

NicoleT
05.04.2011, 07:51
Hat jemand vielleicht einen Tip was ich unterstützend tun kann, um die Schwellung schneller abklingen zu lassen? Wäre sehr von Vorteil, das sie das Auge immer zukneift...

Vielleicht was homöopathisches, entzündungshemmendes??

Laila
05.04.2011, 08:02
Schön zu lesen, das es deiner Süßen jetzt schon so gut geht :d060: und die Schwellung geht bestimmt jetzt von alleine weg :daumendruecker: gehen.
Ich würde da jetzt nichts anderes machen und alles mit dem TA absprechen, damit es einfach nicht zu viel wird (ich meine jetzt hier die Medis:wink3:)
Also weiterhin gute Besserung :daumendruecker: :daumendruecker:

NicoleT
06.04.2011, 07:55
Guten Morgen,

war am Montag mit Janni zur Kontrolle und das Auge ist noch recht viel geschwollen. :-( Bekomme jetzt zusätzlich N.A.C Schleimlöser-Tropfen.

Hoffentlich wird es bald besser... zur Zeit kneift sie das Auge immer noch zu und hat es nur ganz selten mal kurz offen. Zusätzlich habe ich mir gestern noch Corneregel gekauft. Janni hat keine Lust mehr auf die blöden Augentropfen...sie kommt gar nicht mehr schmusen. :trau1:

Vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig, aber ich hab solche Angst, dass die "Never-Ending-Story" immer noch nicht vorbei ist....

yoda
06.04.2011, 10:23
Vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig, aber ich hab solche Angst, dass die "Never-Ending-Story" immer noch nicht vorbei ist....[/quote]

Hallo Nicole,
Kopf hoch, es wird schon. Und ja du bist ungeduldig! Es braucht einfach bisschen Zeit. Es ist immer noch eine wunde.
Wir drücken euch ganz fest die Daumen.
Inga und Yoda

NicoleT
06.04.2011, 10:39
Und ja du bist ungeduldig!


:-)... ich habs geahnt.

Beate
06.04.2011, 12:56
Huhu Nicole,

du bist aber in der Sache wirklich sehr ungeduldig, das geht nicht so schnell, nimm doch mal ein paar Rescue Tropfen, nicht falsch verstehen die sollen nicht für den Hund sein sondern für dich :d060:
Es wird schon alles gut gehen, mach dich nicht verrückt, bitte.

Kati
06.04.2011, 13:54
"Gut Ding will Weile haben" ... :wink3: ... sagt ein altes Sprichwort.
Dir wird nix anderes übrig bleiben, als Dich in Geduld zu üben !

NicoleT
06.04.2011, 17:17
Ihr seid süß :fahne:Ich ergebe mich und übe mich in Geduld...wird mir wohl auch nix anderes übrig bleiben.:wink3:

nimm doch mal ein paar Rescue Tropfen, nicht falsch verstehen die sollen nicht für den Hund sein sondern für dich :d060:

- gute Idee :LOL:, das werd ich gleich morgen machen...

Kati
06.04.2011, 19:03
"Was Du heute kannst besorgen ..." :d060:

NicoleT
07.04.2011, 08:36
..... das verschieb doch besser noch auf morgen." :d060::d060:

Beate
07.04.2011, 16:50
mach das, aber mach es :d060::LOL::LOL:

NicoleT
13.04.2011, 13:11
So unsere Janni mittlerweiler auch genannt "Petzi" geht es soweit ganz gut. Sie petzt das Auge nicht mehr ganz so häufig und der Tierarzt ist mit der OP voll und ganz zufrieden. Falls sie nächste Woche das Auge immer noch kneift, bekommen wir mal eine Cortison-Salbe und damit sollte es schnell gut sein.

Nichts desto trotz, war es die richtige Entscheidung, das Auge durch eine Silikonkugel ersetzen zu lassen. Janni ist super fit und kommt super mit der Umstellung zurecht, außer 1 x als sie vor einer Doppeltür stand ... mit dem gesunden Auge vor dem geschlossenen Teil und mit "Petzi" vor dem geöffneten Teil...! Ich dachte als .."warum geht sie nicht weiter" ..ich hab gerufen und Janni stand da mit nem großen Fragezeichen über dem Kopf(so auf die Tour "Frauchen...siehste net, dass die Tür zu ist, wie soll ich denn zu dir kommen")..bis ich es dann mal gerafft hatte. ...aber das sind dann ja noch ganz lustige Erfahrungen...:giggleswe:

Laila
13.04.2011, 15:35
... Ich dachte als .."warum geht sie nicht weiter" ..ich hab gerufen und Janni stand da mit nem großen Fragezeichen über dem Kopf(so auf die Tour "Frauchen...siehste net, dass die Tür zu ist, wie soll ich denn zu dir kommen")..bis ich es dann mal gerafft hatte. ...aber das sind dann ja noch ganz lustige Erfahrungen...:giggleswe:

Ja solche Dinge werden dir noch ab und an begegnen und ich nehme sie dann immer mit Humor:giggleswe: Habe auch manchmal das Gefühl das mein Hund sich auch wundert...

Aber schön zu hören das es deiner Petzi jetzt richtig gut geht :b020: :b020: und dein TA auch mit ihr sehr zu frieden hast.

Weiterhin alles Liebe und Gute :froh:

Beate
14.04.2011, 10:20
Huhu Nicole,

ich freu mich das es Janni so gut geht, na siehste mit Geduld und Spucke geht fast alles. :wink3:

Ja das sind so Dinge da muß man erstmal hinter kommen, ich hab am Anfang bei Lucky auch immer gedacht, was hat er denn jetzt schon wieder, da ist doch gar nichts, warum will er nicht weiter gehen, bis man dann mal anfängt bei einem völlig blinden Hund das Gehör einzuschalten und da gerade das Wasser durch das Abwasserrohr vom Dach herunter läuft was ihm Angst macht. :c0301: Alles eine Sache des Begreifens, aber man ist ja Lernfähig, gelle :smile2::smile2:

yoda
15.04.2011, 08:00
Hallo Nicole
Schön dass Janni besser geht, und somit auch dir!!!! :b020::mx53:
Als der Yoda nur auf die eine Auge blind war (rechte), habe mich immer gewundert, dass er wenn er mich überholt wollte immer an die rechte Seite vorbeigegangen ist. Ja klar…er konnte auf das linke Auge sehen, und einschätzten wie weit er Abstand halten muss. :c0301:
:daumendruecker:
Liebe Grüße
Inga und Yoda

NicoleT
03.05.2011, 08:10
Hallo Mädels,

wir waren gestern zur Kontrolle ...:b020::b020:ALLES BESTENS :j:.
Wir müssen jetzt erst Ende August wieder hin.

Vielen Dank euch allen fürs mitfiebern, Daumen drücken und Mut machen.

LG

Nicole und Janni

Beate
03.05.2011, 16:24
Super ich freu mich :b020::b020:

hilde
03.05.2011, 16:42
ohhhhhhhhh da freu ich mich für euch :b020:und drück euch weiter die daumen :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

Laila
05.05.2011, 17:05
Super, super und ich freue mich mit euch :good:

Kati
05.05.2011, 21:18
Supiii ... :b020:

Odin
07.05.2011, 21:35
Klasse !*mitfreu*:smile2:

Melina
09.05.2011, 21:28
Tolle Nachrichten!!!! Weiter so :d060:

Wir freuen uns ganz doll mit!!!

NicoleT
28.07.2011, 16:25
LEISHMANIOSE!!!

Nun fängt leider das gesunde Auge an, wieder rot zu werden. Der TA empfiehlt jetzt weiter die Tropfen mit Inflanefran ( mit Cortison) und eine Behandlung mit Allopurinol zu beginnen.

Was haltet ihr davon? Kann man mit Allopurinol die Entzündung in den Griff bekommen, falls diese von der Leishmaniose ausgeht??
__________________
Ein Verlierer ist nicht der, der
hinfällt sondern der der
liegenbleibt! XXX

Laila
28.07.2011, 18:20
Ups, das ist ja eine Diagnose...:c0301:

Wegen der Medis kann ich dir leider keinen Rat geben, aber es gibt ein gutes Forum, hier mal der Link:http://www.leishmaniose-forum.com/
Ich weiß das da auch TA mitarbeiten... und ich hoffe das hilft dir weiter:winke:

Auf jeden Fall drücke ich dir und deiner Süßen ganz feste die Daumen:daumendruecker: :daumendruecker:

NicoleT
28.07.2011, 19:19
Hallo Laila, ...dort bin ich auch angemeldet! :-)

Bin für jede Unterstützung dankbar.

Liebe Grüße

Laila
28.07.2011, 19:47
Hallo Nicole,

dann habe ich dir ja gar nichts Neues gesagt...:wink3: Oder anders ausgedrückt, schön das du schon so gut informiert bist!

skyline
29.07.2011, 21:56
LEISHMANIOSE!!!

Nun fängt leider das gesunde Auge an, wieder rot zu werden. Der TA empfiehlt jetzt weiter die Tropfen mit Inflanefran ( mit Cortison) und eine Behandlung mit Allopurinol zu beginnen.

Was haltet ihr davon? Kann man mit Allopurinol die Entzündung in den Griff bekommen, falls diese von der Leishmaniose ausgeht??
__________________
Ein Verlierer ist nicht der, der
hinfällt sondern der der
liegenbleibt! XXX


Hallo Nicole,

auch hier nochmal der Hinweis - bitte verwende ausschließlich Smileys aus unserem Forum und entferne den Smiley aus Deiner Signatur - vielen Dank für Dein Verständnis.



Zu Deiner Frage:

Sky hat über einen Zeitraum von ca. 1 1/2 Jahren in regelmäßigen Abständen Inflanefran Forte bekommen.
Dauerhaft haben wir die Entzündungen damit nicht in den Griff bekommen und die Abstände, in denen wir behandeln mussten, wurden immer kürzer.
Retten konnten wir das Auge damit nicht.

NicoleT
30.07.2011, 12:37
Sorry mit den Smileys. Das war mir nicht bewusst. Hatte nur den Beitrag den ich im Leishmaniose-Forum geschrieben habe, hierher kopiert. Da ist der sicher mit durchgeflutscht. :c0301: Sorry.

skyline
30.07.2011, 23:07
Kein Problem :lv19:.

NicoleT
03.08.2011, 21:11
Ich glaub, Janni wird blind. :smilie_girl_167:Ich merke es seit etwa 1 Woche, sie geht viel vorsichtiger als die ganze Zeit. Heute hat sie mitten vorm Fernsehschrank gestanden und ist nicht mehr weiter gegangen.

Leider hat unser Augenspezialist Urlaub und kommt erst Freitag wieder. Augendruck war am Freitag mit 13 im Normbereich. Rötung nach wie vor vorhanden.

Allopurinol gegen Leishmaniose würde dauern bis es anschlägt. Hoffentlich verbessert es die Sehkraft wieder minimal.

NicoleT
29.08.2011, 10:49
Janni ist blind. :-(....seit ca. 3 Wochen. Aber nichts desto trotz macht meine Süße das super gut und es ist eine Freude mit ihr zu arbeiten. Wir gehen seit 2 Wochen wieder auf den Hundeplatz ( haben endlich einen super genialen Hundesportverein gefunden) und sie ist mit vollem Einsatz dabei. Selbst auf Kommando springt sie über Hindernisse und wenn sie mal i-wo dagegen läuft schenke ich dem keine große Beachtung , sage nur Hoppla und schwups die schwups findet Janni das auch nicht schlimm und rennt munter weiter.

Klar müssen wir jetzt eine neue Kommandos festigen: wie ACHTUNG, Steh, rechts und links....aber allem in allem bin ich total glücklich, dass meine Maus sich nicht von der Blindheit nicht unterkriegen lässt.

Gestern haben wir es sogar gewagt beim Hunderennen mitzumachen und siehe da Platz 6 von 6 in ihrer Größe :b020:....aber sie ist ins Ziel gekommen und da war ich total stolz.#

Und in der Gesamtwertung Platz 18 von 30. :-)

DER WEG IST DAS ZIEL :j:

Odin
29.08.2011, 13:11
Nicht schön, aber wie Du schreibst ja ganz gut händelbar.
Seit mein Opa Pedro bei mir lebt, der ja auch kaum noch was sieht und hört und stark über die Nase arbeitet, staune ich wieder mal sehr,wie toll die Hunde das meistern.

Gratuliere zum 18.Platz. Nur weiter so, einfach nicht unterkiegen lassen, sondern sich damit arrangieren. Ihr macht das schon ganz richtig.:smile2:

Kati
29.08.2011, 21:11
Ich finde wirklich toll, wie selbstverständlich Ihr (also Janni & Du) mit der Blindheit umgeht ... :wink3: ... und vielleicht liegt es ja auch genau daran, dass sich alles so super entwickelt !
Herzlichen Glückwunsch zum 6. und zum 18. Platz und überhaupt ... :mx46:

skyline
29.08.2011, 21:27
Mit Deiner Einstellung hilfst Du Janni und gibst ihr die Sicherheit, die sie braucht :good:.
Schön, dass Ihr Euch nicht unterkriegen lasst und Spaß am Training habt - weiterhin alles Gute für Euch :smile2:.

Laila
31.08.2011, 10:02
Huhu Nicole,

deine Einstellung zu Janni finde ich auch sehr geht! Weiter so :mx46: und Glückwunsch zu eurer tollen Platzierung:smile4:

NicoleT
08.09.2011, 18:19
http://www.hsv-baumholder.eu/impressionen_vom_picknick___hunderennen_1219.htm


Janni ist ganz unten links. :-)

Odin
08.09.2011, 18:41
Der Sieger der Herzen. Das ist schön.

Es ist auch ein nettes Bild.:smile2:

Kati
08.09.2011, 19:36
Och, wie schön ... :lv3:

Laila
09.09.2011, 15:14
Das Bild ist wirklich toll :j:

NicoleT
27.11.2012, 17:11
Hallo ihr Lieben,

nun müssen wir Janni auch ein Auge entfernen lassen, da der Arzt eine isolierte Entzündung festgestellt hat. Auf der anderen Seite hat sie ja damals eine Kugel eingesetzt bekommen. Eine große Umstellung wird es für sie ja hoffentlich nicht, da sie ja eh seit August 2011 blind ist. Bin mal gespannt, ob sie die Wunde in Ruhe lässt ohne Trichter.

Welche Erfahrungen habt ihr denn damit gemacht?

Hoffentlich geht alles gut und wir haben uns richtig entschieden! Am Donnerstag ab 12 Uhr heißt es Daumen drücken.....


LG Nicole und Janni

Laila
27.11.2012, 18:00
Och das sind ja Neuigkeiten... Drücke euch erstmal die Daumen, das jetzt alles gut heilt:daumendruecker: :daumendruecker: :daumendruecker:

Bei uns ist es ja bald 3 Jahre her, das Laikachen auch auf dem anderen Auge blind wurde...
Soweit ich mich erinnere, hatten wir damals fast nur Nachts den Trichter an und ansonsten heilte die Wunde schnell. Die Umstellung war für sie damals sehr gewöhnungsbedürftig (sie war oft unsicher), aber wir hatten es mit Geduld und Liebe gut überstanden.
Nach dem alles überstanden war, sprang sie wieder rum wie ein ganz normaler Hund. Auch heute sagen die Leute noch, wie der Hund ist blind?

Nun wünsche ich Euch alles Gute und Liebe :sbfheart:
Ihr schafft das schön:Steffi:

NicoleT
27.11.2012, 18:05
Das glauben uns fremde Leute auch nie. "Der ist doch nie im Leben blind"...oder "blind, aber nur auf einem Auge, oder?".

War euer Hundi vor der Augenentfernung auch schon blind, oder erst durch die Entfernung des Auges geworden?

LG

Laila
27.11.2012, 18:10
Laika wurde erst auf dem linken blind und dann kanpp 6 Monate das andere Auge.
Auch heute spielte sie mit ihrem Bärchen und haute es sich um die Ohren, war so schön anzusehen...

Wann soll denn die Op. sein?

NicoleT
27.11.2012, 18:20
Den Termin haben wir am Donnerstag um 12 Uhr. Ich hoffe nur, dass wir uns richtig entschieden haben.

Sie ist so eigentlich top fit, sie kneift halt öfters das Auge und es wird immer schrumpeliger. Ob sie Schmerzen hat...?? ....wäre schön, wenn Hunde manchmal reden könnten. Sie ist halt gar nicht wehleidig und nimmt alles immer geduldig und ohne jammern hin.

Der TA meinte halt es wäre entzündet und er denkt, dass sie danach noch munterer sein wird.

...wenn man doch vorher nur wüsste, ob man die richtige Entscheidung trifft....



LG

Laila
27.11.2012, 18:29
Frage mich spontan, warum geht die Entzündung nicht weg? Magst Du vielleicht da mal bei dem TA nachfragen oder evtl. sogar eine Kontrolle bei einem anderen TA machen lassen?

Sorry, wenn ich so direkt Frage, aber ich finde das alles wichtig.

NicoleT
27.11.2012, 18:33
Na klar kannst du fragen.Sie hat Leishmaniose und man geht davon aus, dass die Entzündungen davon kommen. War auch schon bei anderen Tierärzten, keiner konnte es genau sagen. :-( ...wir haben jetzt 1,5 Jahr darum gedocktert ...täglich Tropfen, dann mal Tabletten, Schmerztabletten, entzündungshemmende Tabletten...aber alles nur mit kurzweiliger Besserung.

..und dann haben wir halt jetzt gedacht, was ist besser...ein Leben lang Schmerzmittel, Tropfen und das Auge sieht von Tag zu Tag unschöner/schrumpeliger aus. Und wenn es raus ist können wir uns sicher sein, dass sie keine Schmerzen mehr?? hat.

Laila
27.11.2012, 18:43
Ups das habe ich erst jetzt gelesen:c0301:

Da hat deine Süße ja einiges an Erkrankungen noch zusätzlich und gut das auch andere TA drauf geguckt haben!
Schreib Dir mal eine PN.:wink3:

Nah dann wünsche ich euch viel viel Glück und berichte uns mal wie die Op war, ja?

NicoleT
27.11.2012, 18:47
Das mache ich auf jeden Fall....

Bis Donnerstag.

LG

NicoleT
27.11.2012, 18:54
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass der Augendruck manchmal hoch ist, dann wieder so niedrig, dass er nicht messbar ist....also jetzt bekommen wir halt einen "Piratenhund" wie die 4-jährige Tochter meiner Freundin so schön gesagt hat. "aber ich hab sie dann trotzdem noch lieb" :lv6:

Beate
28.11.2012, 18:01
Ich drück für morgen ganz feste die Daumen :daumendruecker::daumendruecker::daumendruecker:

NicoleT
28.11.2012, 18:06
Danke!!!!:liebe_71:

Klara
28.11.2012, 19:55
Wir auch..:daumendruecker::daumendruecker:!!

NicoleT
29.11.2012, 16:36
Janni hat alles soweit gut überstanden!! OP gut verlaufen.

Melde mich morgen und berichte näheres!!

Ganz liebe Grüße und DANKE fürs Daumen drücken

Laila
29.11.2012, 18:23
Oh Danke dann kann ich ja jetzt die Daumen lösen und es freut mich das bis jetzt alles gut verlaufen ist.

Wünsche Euch eine gute 1. Nacht. :sbfheart:

Marty
29.11.2012, 18:34
Janni hat alles soweit gut überstanden!! OP gut verlaufen.



Das ist schön ... :mx46:

Gute Besserung, kleine Maus ... :smile2:

NicoleT
29.11.2012, 19:21
Heute wollte der Kreislauf zuerst nicht so recht in die Gänge kommen nach der Narkose. Temperatur nur 36,5 Grad als wir zu Hause waren. Da haben wir sie mal gut in Decken eingewickelt und das Körbchen ganz nah an den Kamin gestellt....und zwischendurch mal ne kleine Runde durch unseren Garten gedreht um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Hat dann auch geklappt!! :j:

Jetzt hat sich auch schon schön Wasser getrunken und Trockenfutter gefressen...und jetzt schläft sie tief und fest!!

Hat bis jetzt mal noch keine Anstalten gemacht an die Wunde zu gehen. Ist schon ein gewaltiger Schnitt , gute 10 cm. Wurde ziemlich stramm zusammengezogen und mit einigen Stichen genäht. Sieht noch etwas wulstig aus. Tamponade hat sie gar nicht. Falls es noch bluten würde, würde das über den Tränenkanal durch die Nase abfließen, was es heut mittag auch kurzzeitig gemacht hat.

Danke nochmal fürs Daumendrücken, ich hoffe, dass die Wundheilung jetzt auch problemlos über die Bühne geht.

LG Nicole und Neupirat Janni


Eine Frage noch: Bei den Operationen wo eine Tamponade benutzt wurde...wurde da nicht genäht??Sieht man bei Sky, Pucky und den anderen gar nicht so richtig? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

Kati
29.11.2012, 21:07
Wie schön, dass die OP gut verlaufen und der Kreislauf inzwischen wieder in Schwung ist ... :daumendruecker: ... weiterhin toi, toi, toi - nun für eine schnelle und problemlose Wundheilung !

Marty
29.11.2012, 21:31
Hi Nicole,

ich freue mich, dass es Janni nun gut geht und Ihr den Kreislauf auf Trab bringen konntet ... :smile2:


Danke nochmal fürs Daumendrücken, ich hoffe, dass die Wundheilung jetzt auch problemlos über die Bühne geht.

Das wird sie, Du wirst sehen ... Daumen werden natürlich weiter gedrückt ... :daumendruecker:

Eine Frage noch: Bei den Operationen wo eine Tamponade benutzt wurde...wurde da nicht genäht??Sieht man bei Sky, Pucky und den anderen gar nicht so richtig? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

Die Nähte liegen unter der Tamponade, die ja schon recht schnell entfernt wird. Stimmt, auf dem Foto von Pucki sieht man die gar nicht, waren aber da :d060: und wurden (meine ich) nach 12 Tagen gezogen ...

Dann wuchs auch ganz schnell das Fellchen drüber und Burschi war wieder schick ... :j:

NicoleT
30.11.2012, 12:15
Janni hat jetzt die 1. Nacht auch hinter sich. War alles super. Wunde nässt nicht, sie fängt nur schon an zu kratzen, was ich natürlich energisch verhindere. :a055::kloppe:

Kann denn so schnell schon die Heilung beginnen und dadurch Juckreiz entstehen? Vielleicht creme ich die rasierte Haut mal mit Bepanthen ein. Oder was denkt ihr??

AIHA
30.11.2012, 12:24
Huh, gott sei Dank alles gut gegangen!
Wir hatten die Tamponade innen liegen, so das ein Zipfel (der mit einem Stich angenäht war) nach aussen geguckt hat.
Mit dem jucken, jetzt ist sie ja wieder richtig bei sich, kann vielleicht daran liegen das sie es jetzt richtig bewusst merkt?

NicoleT
30.11.2012, 12:38
Das kann natürlich auch sein. :-) ...aber Schmerzen scheint sie keine zu haben. Darf ans Auge ( klasse..., besser die Stelle wo das Auge mal war) rankommen ohne dass sie zuckt oder so.

Denkst du ich könnte die umliegende Haut mit Bepanthen einreiben?

AIHA
30.11.2012, 13:01
Kannst Du bestimmt, um die Naht drumherum müsste ja gehen.
Oder Melkfett oder Babyöl.
Ich schwör ja bei allem auf Weleda-Baby-Wundcreme mit Calendula:mx35:
*g* ich sag auch immer noch Auge.

Marty
30.11.2012, 21:13
Hi Nicole,

schön, dass Janni die erste Nacht so gut hinter sich gebracht hat ... :smile2:

Janni hat jetzt die 1. Nacht auch hinter sich. War alles super. Wunde nässt nicht, sie fängt nur schon an zu kratzen, was ich natürlich energisch verhindere.

Ja, da tust Du was Gutes ... sie sollte auf keinen Fall die Chance bekommen, zu kratzen.

Hmmm, mit der "Salberei" wäre ich persönlich vorsichtig und würde es vorsichtshalber mit dem Arzt besprechen ...

Ja, die Heilung setzt quasi sofort ein. Ob es juckt, schmerzt oder einfach nur unangenehm ist können die Hundis uns ja leider nicht verraten.

Aber die Zeit bis die Fäden gezogen werden können, geht eigentlich schnell rum ... und dann haben die Hundis es überstanden ... :j: