PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenes Auge, oder doch mehr?


Mellie
19.07.2012, 13:31
Hallo zusammen
ich möchte hier mal kurz die Krankengeschichte unserer Mellie (5 J, Podenco-Mix aus Spanien) vorstellen

Angefangen hat es vor ca 2 Jahren, als sie immer wieder rote, entzündete Augen hatte. Dachte anfangs, es kommt vom Buddeln in der Erde, ging auch mit Euphrasia-AT wieder weg. Aber leider nicht lange
Ab zum Tierarzt, Schäferhund-Keratitis wurde festgestellt, sie bekam Cyclosporin-AT, die ihr aber überhaupt nicht gut bekamen. Die Tropfen brannten offensichtlich stark, aber TA meinte, das muss sein, also gut...
Nach 6 Monaten schwerer Hornhaut-Defekt, der abgeschabt werden musste (die Arme...), weg von den Cyclo-AT, hin zu Cortison-AT
Verdacht nun: Boxer-Ulcus...
dauert nicht allzu lange,dann wieder fieser Hornhaut-Defekt, diesmal rechts
Ab in die Augenklinik nach München, dort war erstmals die Rede vom trockenen Auge (Schirmer bei 11). Klingt erst mal harmlos, dachte ich...
Nach Auskurieren des Hornhautdefekts gab es 1x tgl Protopic-AS und mehrmals tgl Hylo-Gel-AT zum Befeuchten
das ging so 5 Monate gut
Dann heuer im Februar: von heut auf morgen tiefer Krater in der Hornhaut rechts, nichts mehr zu machen, Auge musste raus
So geht es nun dahin seitdem, Protopic mit Hylo-Gel im Wechsel mit Floxal-AT, weil sich immer wieder Entzündungen auf das Auge setzen...
Hat denn jemand eine Idee, was dahinter stecken könnte? Eigentlich sollte ja die Behandlung des trockenen Auges kein Thema sein, befeuchtende AT mehrmals tgl. und ein Salbe wie Optimmune oder Protopic 1 x tgl
Die Tierärzte sind ratlos, so scheint mir...

Marty
19.07.2012, 21:00
Hi Susanne,

ich würde vorsichtshalber Mellie noch mal einem weiteren Augenspezialisten vorstellen.

Auf Mittelmeerkrankheiten und einheimische Zeckenschweinereien wurde schon getestet?

Ist nur ein Gedanke, weil auch solche Geschichten Augenprobleme bereiten können ...

:winke:

Mellie
20.07.2012, 09:57
wir waren 3 x in der Augenklinik bei Dr. Fritsche in München, er soll ja ein Koryphäe auf seinem Gebiet sein.
Auf Mittelmeerkrankheiten soll sie getestet sein, angeblich negativ.Aber ich hab jetzt gelesen, dass auch die Leishmaniose Augenbeschwerden verursachen kann. Ansonsten hat sie aber keinerlei Symptome, Haut oder so... Aber ich werde noch enmal eine Blutuntersuchung veranlassen

Marty
20.07.2012, 12:35
wir waren 3 x in der Augenklinik bei Dr. Fritsche in München, er soll ja ein Koryphäe auf seinem Gebiet sein.

Manchmal können auch Spezialisten "betriebsblind" sein ... :wink3:

Mit einer zweiten Meinung kommen auch oft weitere Denkanstöße ...


Aber ich hab jetzt gelesen, dass auch die Leishmaniose Augenbeschwerden verursachen kann. Ansonsten hat sie aber keinerlei Symptome, Haut oder so... Aber ich werde noch enmal eine Blutuntersuchung veranlassen


Dann lass vorsichtshalber die inländischen Geschichten direkt mittesten z.B. Borreliose und Anaplasmose.

:winke:

Mellie
22.07.2012, 13:47
in Regensburg war ich auch schon bei einer Augenärztin... gibt es sonst noch empfehlenswerte Augenärzte in Bayern?
Ich werde dann mal die Blutuntersuchung machen lassen. Gäbe es denn eine Therapie, wenn zB Leishmaniose die Ursache wäre?

Marty
22.07.2012, 20:20
Hi Susanne,

wenn die Blutergebnisse ergeben sollten, dass Mellie tatsächlich Leishmaniose oder ähnliches hat, dann wäre es sinnvoll, sich hier

http://www.leishmaniose-forum.com/

anzumelden.

Dort sind Experten, die sich mit Mittelmeerkrankheiten sowie auch mit den inländischen Geschichten wie Anaplasmose und Borreliose bestens auskennen ... :smile2: