Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Unsere Homepage > Behinderte-Hunde.de

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2016, 23:16   #1
animo
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 27.01.2016
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Frage Amputation, Bein versteifen, Krebs und evtl einschläfern.

in Spanien lebe und nun mit meiner zweiten Hündin auch ein großes Problem habe, wo es um Leben, Amputation, und schwere Krankheit geht und ich so verzweifelt bin, dass ich nicht mehr weiter weiß, schreibe ich heute hier im Forum einen Beitrag, in der Hoffnung hier ein Antworten zu erhalten .
:
Es geht um meine Hündin, 9 Jahre, Rasse: kanadischer Schäferhund.
Ich lebe in Spanien und brauche dringend einen Expertenrat
, denn mein spanischer Tierarzt spricht von Amputation oder vom einschläfern, deshalb brauche ich einen Rat von einem Arzt ,Experten oder Betroffenen der sich einmal die Röntgenbilder von meinem Hund ansieht, sowie den Laborbericht.
Es wäre schön, wenn mir hier jemand mit einer Meinung oder Erfahrung helfen könnte.
Es geht um folgendes:
Bei meinem Hund wurde wegen einem Kreuzbandriss 2011 eine TTA gemacht.
Nach der Op ist alles gut verheilt und mein Hund hatte eine Probleme, aber vor einigen Wochen fing sie plötzlich an der operierten Hinterpfote an zu lahmen und ist nicht mehr aufgetreten.
Jetzt spricht der spanische TA von Amputation, Bein versteifen, Krebs und evtl einschläfern.
Ich bin total geschockt, denn meine Hündin ist mein ein und alles.
Ich habe meine Hündin auch immer gebarft.
Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, und Ratschläge geben, denn dem spanishen Tierarzt taue ich nicht mehr.
Ich hoffe auch, dass mir jemand etwas zu en Röntgenbilder sagen kann.
Denn er kann angeblich seit über3 Wochen den Traumologen nicht erreichen
An Medikamenten hat mir der TA jetzt Rimadyl, Tramadol und Clindamicin - Dalacin. Verschrieben und das gebe ich ihr nun seit fast 3 Wochen.

.
Ich hoffe, ich kann hier die zwei Röntgenbilder einstellen.
und hoffe sehr darauf hier eine Antwort zu erhalten.
Noch eine letzte Frage, da es hier im Forum ja auch dreibeinige Hunde gibt,
wenn nun wirklich ein hinterer Fuss amputiert werden muss, wie funktioniert es dann mit dem Geschäft verrichten, denn ein Hund braucht doch sein zweites hinteres Bein, um sich abzustützen.
Kann mir vielleicht jemnd etwas dazu schreiben, denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das funktionieren soll und ich kann meine Hündin ja leider nicht beim Geschäft verrichten heben. Das funktioniert doch alles nicht..
animo ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de