Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Austausch zu allen Handicaps

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2015, 19:16   #11
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Jip, das klingt schon mal sehr gut.
Linda und das müde Rolltupf
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 18:27   #12
sanna
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Gestern war es schon sehr aufbauend: Eine liebe Bekannte, die uns ca. 14 Tage nicht gesehen hat, stellte fest, wie toll Leo die Pfoten aufsetzt und eine, die uns fast täglich trifft, auch. Die Rolli-Expertin, eine mit einem Rolli-Hund, der auch drinbleiben wird, lobte schon, wie toll Leo das macht.

Seine Physio heute war sehr zufrieden mit seinen Fortschritten - aber ich ja auch: Wesentlich besserer Stand, Gefühl in den Beinen, sehr lebhaft etc.

Allerdings wg. kürzerem Gassi-Gang und Eingriff in seine Privatsphäre (Leo durfte sich nicht allein in den Bachlauf stürzen), hatte er ein Schild mit "dagegen" in den Pfoten. Er wollte sich nicht entspannen, nicht massieren, keine Physio.

Als wir ihn überzeugt hatten, machte er auch wieder super mit.

Bekam auch dann leichte Schimpfe von seiner Therapeutin, die ihm sagte, das sei nicht selbstverständlich und in den meisten Fällen würden die Menschen das nicht für einen Hund in seiner Situation tun, er sei also sehr glücklich dran. Zum einen würden die meisten eingeschläfert, zum anderen seien wir Musterpatienten, man würde sehr merken, wieviel wir uns mit ihm beschäftigten und mit ihm täten.

Außerdem sollen wir nun ruhig versuchen, seinen Rolli etwas tiefer einzustellen, dass er die Knie mehr beugen muss.



Und außerdem ihre Meinung: "Den kriegen wir wieder hin."
sanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 18:47   #13
Elibob
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 15.05.2012
Ort: BW
Beiträge: 1.454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard


So soll es doch sein
__________________
Liebe Grüße
von Elisabeth mit Quando, Prinz und Dreibeinchen-Mara im Herzen
Elibob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 18:55   #14
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Das klingt echt super.
Linda und Co
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2015, 13:44   #15
sanna
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

So, gestern ging es super mit dem Runterstellen der Pfoten am Rolli. Leo setzte super auf. Heute Vormittag dann Rückschritt - er schleifte, besonders das linke Pfötchen über den Boden. Guter Rat teuer - wieder höher stellen? Ich dachte, erstmal versuchen, ob ich sein Hirnchen wieder erreichen kann und habe die Radfahrbewegung über den Boden gemacht mit ihm. Nach ein paar Mal setzte er die Pfoten wie zuvor auf.

Nach der Arbeit wurde ich von ihm empfangen... Erst dachte ich "oh je, hat er sich in Schwierigkeiten gebracht?", denn er bellte, als ich kam. Aber hörte sich gar nicht so schlimm an und ich schaute vorsichtig um die Ecke. Da saß er auf seiner Decke vor seinem Orthobed und reckte sie Nase hoch, machte sich groß und bellte und strahlte mit seinen Lefzen begeistert. Also hin, ihn begrüßt und Leo schubbelte seinen Kopf an mir und kletterte mir freudig auf den Schoß.
sanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 07:53   #16
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Gib ihm Zeit. Das ist super anstrengend. Verlang nicht zu viel von ihm und gib ihm auch mal einen Tag PAUSE.
Bei Menschen verändert sich die Lähmung noch einige Monate nach der Lähmung, teilweise sogar bis zu einem Jahr. Du mußt also nicht alles sofort erreichen.
Schönes Wochenende,
Linda, Capi und Gastschmuser
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 12:42   #17
sanna
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Pause? Wovor? Vor dem Spaziergang? Wenn ich ihn drinnen lasse und mit Manu los ziehe, wird er es kaum als wohlverdiente Pause sehen. Dieser Hund will und ist hungrig und ungeduldig. Er ist der Pilot und ich nur sein Co-Pilot. Er nimmt mich auf dieser Reise mit und ich passe mich seinem Tempo an. Seine Wünsche muss ich respektieren und Leo ist nie jemand, der sonderlich viel Geduld hat. So läuft es bei ihm leider nicht. Dann ist er gefrustet und lässt sich hängen und meckert vor sich hin. Da habe ich nicht viel zu sagen.
sanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2015, 21:29   #18
Capi
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 13.11.2011
Ort: München
Beiträge: 1.006
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ah, du hast auch so einen. Das Capi ist auch so.... Ich glaube aber, es ist schon irgendwie anstrengend. Also besteh nicht darauf, daß er jeden Tag die Füße richtig aufsetzt. Es gibt Tage, da isses halt anstrengender.
Wir hatten z. B. heute ein Turnier und waren danach noch kurz Gassi. Caprioara ist gerannt und gerannt und hatte viel Spaß mit allem. Aber morgen zwinge ich sie etwas kurzer zu treten, sonst hat sie am Montag Schmerzen.
Grüßle,
Linda und das müde Hundevolk
Capi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2015, 14:55   #19
sanna
Neuer Benutzer
 

Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

...und heute sind wir sooo platt... Wetter kalt, Sturm und blöderweise wollten wir "kurz" raus und dann von Herrchen geholt werden, der unsere neue WaMa holte. Was dann später wurde. Und nun liegen wir hier alle drei und wärmen uns und schlafen...

Also noch so ein Ungeduldshampel unterwegs...?! Leo soll nun die Bachblüte Patience bekommen. Er wollte die letzten Tage in jedes Gewässer rollen, hat zweimal versucht (während ich nur den Rolli abstellte - also 10 Sek. Wartezeit) aus dem Auto zu springen, flutschte meiner Freundin (die aufpasste) durch die Hände - und fiel. Aufgerappelt und als Pech abgehakt - und dickes Hämatom. Die BB-Mischung ist vlt. nicht verkehrt...

Ansonsten steht er immer sicherer. Laufen scheint er sich nicht so zu trauen. Er kann ein paar Schritte eiern, aber da ist wohl auch eine kleine Blockade. Solange ich die Hand gaaanz leicht drunterhalte und im Fall des Fallens zupacken kann, ist es okay. Ansonsten traut er sich wohl nicht so, denn er macht das richtig gut.

Unser Manu soll nun auch BB bekommen, er fühlt sich vernachlässigt - zu Recht, wohlgemerkt. Aber leider wenig andere Wahl mit einem Handicap-Hund, was sich noch einspielen muss.
sanna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de