Behinderte Hunde Forum

Zurück   Behinderte Hunde Forum > Hunde mit Handicap > Hunde mit körperlichen Gebrechen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2015, 16:52   #1
NicoleT
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard Rachitis...bzw. V. a. Rachitis

Hallo ihr Lieben,

wir sind am überlegen, ob wir einen Pflegehund aus Rumänien aufnehmen, der aber starke Probleme mit dem Bewegungsapperat hat. Ich versuche mal ein Video einzustellen.....Es wurde auch der V. a. Rachitis geäußert. Was denkt ihr darüber?

...video schein nicht zu klappen..:-(
[rafi3.jpg]1574[/ATTACH]

rafi1.jpg

rafi2.jpg
rafi3.jpg

LG Nicole
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 17:54   #2
Klara
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.093
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

ich denke mal das man dem kleinen Hund hier auf alle Fälle besser helfen kann als in Rumänien da wäre es der Untergang.....
__________________
Liebe Grüße von Cornelia mit Lilly und Klara und Senta im Herzen

Klara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 18:02   #3
NicoleT
Gast
 

Beiträge: n/a
Standard

Hat jemand Erfahrung mit Rachitis und weiß ob man sowas komplett heilen kann, oder ob es immer Folgeschäden gibt? LG
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2015, 18:16   #4
Klara
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.093
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Das kann Dir sicher ein TA beantworten
__________________
Liebe Grüße von Cornelia mit Lilly und Klara und Senta im Herzen

Klara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 06:47   #5
Alex70
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex70
 

Registriert seit: 08.07.2013
Ort: Neuberg, bei Frankfurt am Mein (Hessen)
Beiträge: 2.551
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich habe leider oder besser Gott sei Dank auch 0 Erfahrung mit Rachitis, kann also leider auch nicht weiter helfen ich habe aber im Netz etwas gefunden.

http://www.dashaustierforum.de/hunde...lter-t186.html

http://www.tierklinikennet.de/hunde/...eiten/rachitis

http://www.gohusky.de/Storys/Krankheiten/Rachitis.html

Viel ist es nicht aber vielleicht hilft es ja ein wenig weiter.
Alles Liebe und Gute für den Kleinen... so ein süßer...
Ich drücke ganz fest alles Daumen und Pfoten!

LG
Alex.
__________________
Wer sagt, dass in seinem Leben kein Platz für einen Hund ist, der hat kein Leben!
Alex70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2015, 10:05   #6
quelly
Erfahrener Benutzer
 

Registriert seit: 06.03.2014
Ort: Innsbruck
Beiträge: 1.086
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Denke wenn der Hund hier ist, kann man ihm besser helfen. Schau mal mit Vitamin D z. B. Lebertran. Wahrscheinlich auch Physio kann etwas verbessern und ein Tierheilpraktiker und TA. Würde dies kombinieren. Es hat jeder andere Ansätze.

Renate mit Maxi, Lissy, Lady Sonnenschein
quelly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
(c) Behinderte-Hunde-Forum.de